Mpu Coaching

Es gibt verschiedene Wege sich auf die MPU vorzubereiten. Für unsere Teilnehmer hat sich gezeigt, dass sich die MPU Einzelsitzungen (MPU Coaching) als der erfolgreichste Weg herausgestellt hat. Sie haben bei uns immer den gleichen Berater der Sie mit der Zeit immer besser kennt und Sie so individueller vorbereiten kann. Unsere MPU Einzelsitzungen (MPU Coaching) bauen aufeinander auf und bereiten Sie so zielgerichtet auf die MPU Prüfung vor.

Bei den einzelnen Beratungssitzungen werden nach und nach alle wichtigen Themenbereiche besprochen und bearbeitet. Wenn es auf die Prüfung zugeht machen wir auch einen letzten Check Up, ob die Vorbereitung erfolgreich war und Sie guten Gewissens zur MPU-Prüfung gehen können.

MPU Vorbereitung -Mann erhält Schlüssel zurück

INHALTE DER MPU-EINZELSITZUNGEN

Wir schauen uns an, welchen Delikt bei Ihnen in der Führerscheinakte vermerkt wurden. Sie sollten Datum, Uhrzeit und Tathergang genau kennen. Wenn bei Ihnen die MPU wegen Alkohol angeordnet wurde, sollten Sie auch die Trinkzeiten und -mengen kennen.

Wir schauen uns auch ihre Biografie genau an und schauen, wann und wo es mit den Verfehlungen begonnen hat. Denn wenn man das Problem an der Wurzel anpackt, dann kann man es besser bekämpfen. Die Vorbereitung auf den psychologischen Teil können wir so gezielter angehen.

Wir erarbeiten auch Strategien, damit Sie einen Weg finden mögliche Rückfälle zu umgehen. Je früher Sie mit der MPU-Vorbereitung beginnen, desto mehr Zeit können Sie in den Veränderungsprozess investieren.

EINZELSITZUNGEN VERSUS GRUPPENSITZUNGEN

Das Sie zur MPU müssen, ist aus Ihrer persönlichen Situation heraus entstanden. Die Ursache der Verordnung der MPU ist bei jeder Person anders und deshalb sehen wir den individuellen Weg als den zielführenderen an. Unsere Ergebnisse geben uns auch bisher Recht, das dies der richtige Weg für unsere Teilnehmer ist.

(Konsum-)Verlauf

In der MPU sollen Sie erklären, wie sich Ihr Fehlverhalten in der Vergangenheit entwickelt hat. In der Regel hat eine Verkehrsauffälligkeit eine längere Vorgeschichte. Auch ein problematischer Konsum entsteht nicht von heute auf morgen. In der Begutachtung dürfen Sie Ihr eigenes Verhalten nicht „bagatellisieren“, also geschönt darstellen. Sonst stehen Ihren Chancen auf ein positives Gutachten schlecht.

(Konsum-)Motive

Bei der Aufarbeitung der Motive werden wir gemeinsam feststellen, welche Auslöser und Motive zu Ihrem Verhalten oder zum Konsum beigetragen haben. Die plausible Darstellung der eigenen (Konsum-)Motive ist einer der wichtigsten Punkte zum Bestehen der MPU. Eine fehlende Vorbereitung macht sich hier meist in oberflächlichen Angaben bemerkbar und führt zu einem negativen Gutachten.

Veränderungen

Bei der MPU können Sie erklären, was sich seit dem letzten Delikt in Ihrem Leben verändert hat. Zum einen ist hier wichtig, was Sie an Ihrem Konsum verändert haben, zum anderen geht es auch um Veränderungen in anderen Lebensbereichen. Es ist sinnvoll eine Beratung möglichst früh zu beginnen, damit wir Sie bei weiteren Veränderungen begleiten und bei Schwierigkeiten beratend zur Seite stehen können.

Rückfallprophylaxe

In der MPU müssen Sie dem Gutachter glaubhaft machen können, dass sie auch in Zukunft nicht wieder rückfällig werden. Oft wird das eigene Rückfallrisiko unterschätzt und es bestehen keine ausreichenden Maßnahmen zur Rückfallprophylaxe. In der Beratung erarbeiten wir einen „Notfallkoffer“ zur Bewältigung möglicher Risikosituationen – das sind Situationen, in denen eine erhöhte Rückfallgefahr besteht.

MPU Check Up

Am Ende Ihrer Vorbereitung steht ein MPU Check Up. Hier wird das psychologische Gespräch der MPU simuliert. Sie erhalten einen Eindruck von den Fragen des Gutachters und wie das Gespräch ablaufen kann. Hinterher erhalten Sie eine Rückmeldung, wie hoch Ihre Chancen sind, die MPU zu bestehen. Der MPU Check Up wird – falls möglich – bei einem Ihnen unbekannten Verkehrspsychologen stattfinden.

Einzelsitzungen statt Gruppenseminaren

Wir halten die Beratung in MPU Einzelsitzungen für die effektivste Form der Beratung, da hier ganz gezielt auf Ihren Einzelfall eingegangen werden kann, genau wie in der MPU. Die Sitzungen im Einzelgespräch sind der späteren MPU viel ähnlicher als es Gruppensitzungen sein können. Sie lernen hierbei, über sich selbst zu berichten und Ihr eigenes Verhalten kritisch zu hinterfragen. In einer Gruppe ist es immer leicht, sich zurückzuhalten und nichts zu sagen. Genau das ist aber der falsche Weg in einer MPU.

Das sagen Kunden über uns

Jetzt Kontakt aufnehmen