MPU Kosten

Wenn es zum Entzug der Fahrerlaubnis gekommen ist, zieht das neben den Gebühren für den Verlust der Fahrerlaubnis auch zu Gebühren zur erneuten Erlangung der Fahrerlaubnis. Das sind die Gebühren, die für die Durchführung der Medizinisch-Psychologische Untersuchung (abgekürzt: MPU) berechnet werden.  Diese MPU Kosten berechnen sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt). In dieser Gebührenverordnung ist genau geregelt, für welches Vergehen welche MPU Kosten berechnet werden.  Der erhobene Gebührensatz richtet sich nach dem unterschiedlichen Aufwand für das jeweilige Delikt. Die MPU kann aufgrund von einem Fehlverhalten mit Alkohol, Drogen, Punkten und Straftaten verordnet werden. Fallen mehrere Punkte zusammen erhöht sich dabei der durchschnittliche Aufwand der unterschiedlichen Fragestellungen. Hier wird die Berechnung so vorgenommen, dass man sich als erstes den Preis der unterschiedlichen Fragestellungen anschaut und dann als Grundlage die teuerste Fragestellung her nimmt. Die weiteren Gründe des Fehlverhaltens werden dann zur Hälfte hinzugerechnet.

Kosten für verschiedene Untersuchungsanlässe
Alkohol
423,22 Euro
Drogen (inkl. Drogen-Screening)
575,54 Euro
Punkte/Verkehrsstraftaten
368,48 Euro
Alkohol + Punkte/Verkehrsstraftaten
607,46 Euro
Alkohol + Drogen
787,15 Euro

Einen kompletten Überblick über die Kosten finden Sie in der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt). Bei den meisten Verlusten der Fahrerlaubnis liegen die Gebühren meist über 500 €..

Das sagen Kunden über uns

Jetzt Kontakt aufnehmen